Dachstuhlbrand in Rehren

Am heutigen Sonntagnachmittag gegen 14:30 Uhr, kam es in der Straße „Am Bogen“ in Auetal Rehren zu einem B2 Brand des Dachstuhls von einem Wohnhaus und angebauter Scheune. Die Gebäude sind Teile eines Reiterhofes in der Ortsmitte von Rehren. Im Einsatz waren der Zug Mitte mit den Feuerwehren Rehren-Westerwald, Escher und Rannenberg, sowie die Feuerwehren aus Hattendorf, Rolfshagen. Vor dem Löschangriff wurden mehrere Reitpferde gerettet und in Sicherheit gebracht.
Zusätzlich wurden im Rahme der Löschhilfe die Drehleiter Rinteln und die Teleskopmastbühne der Werkfeuerwehr Lebenshilfe Rinteln angefordert.
Aufgrund der schwierigen Löschwasserversorgung wurde die angrenzende Bückeburger Aue aufgestaut und als zusätzliche Wasserentnahmestelle verwendet.
Gegen 16:15 war der Brand unter Kontrolle. Mit dem Einsatz der Wenderohre konnten die Glutnester in Heu und Stroh auf der obersten Geschossdecke schnell unter Kontrolle gebracht werden. Ein Ausbreiten des Feuers auf den angrenzenden Reitstall und eine Maschinenhalle konnte erfolgreich verhindert werden.
Das Wohnhaus und die angebaute Scheune waren nicht mehr zu retten. Mit Hilfe des THW wurden die Gebäude gesichert abgetragen und letzte Glutnester gelöscht.
Die Feuerwehr Rehren-Westerwald ist für die Brandwache weiterhin im Einsatz.

Im Einsatz waren ca. 90 Kräfte der Feuerwehr Auetal und Rinteln sowie das THW Stadthagen.

Text: Feuerwehr Gemeinde Auetal