Kurze Nacht für die Bückeburger Ortswehr.

In einem leerstehenden Gebäude an der Lulu-von-Strauß-und-Torney-Straße kam es erneut zu einem Gebäudebrand, bereits im September 2017 brannte es in diesem Objekt.

Ein Trupp ging unter Atemschutz mit einem C-Rohr zur Brandbekämpfung vor und löschten das Feuer. Gleichzeitig wurde das Gebäude nach Personen abgesucht. Da das Haus schon länger leer stand bestand der Verdacht, dass sich möglicherweise noch Obdachlose im Gebäude befinden könnten. Nach der Suche der Trupps konnte dieser Verdacht jedoch nicht bestätigt werden.

Das Gebäude wurde mittels dem Überdruckbelüfter entraucht und abschließen mit der Wärmebildkamera kontrolliert, letzte Glutnester wurden mittels einer Kübelspritze abgelöscht.

Nach rund 1,5 Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr vor Ort beendet, am Feuerwehrhaus fanden im Anschluss noch umfangreiche Reinigungsarbeiten statt.

Text/Bild: M. Gumin Feuerwehr Bückeburg