Unwetterartiger Regen sorgt für Einsätze im Landkreis Schaumburg

 

Ein Regengebiet das am Samstagabend über das Schaumburger Land zog, sorgte im Kreisgebiet für zahlreiche Einsätze der Feuerwehren.

So konnten die Gräben in Deckbergen die Wassermassen nicht mehr aufnehmen und floss in Keller und Garagen.

Zudem riss der Wasserstrom Erde mit. Dessen Schlamm versperrte dann teilweise die Straßen. Hier waren die Feuerwehren der Stadt Rinteln stundenlang im Einsatz.

Im Bereich Stadthagen sorgte der Krumme Bach dafür das die Enzer Straße überflutet wurde. Auch liefen zahlreiche Kellerim Stadtgebiet voll. Dort waren die Feuerwehren der Stadt Stadthagen und das THW im Einsatz.

Im der Gemeinde Auetal waren zahlreiche Straßen und auch Keller überflutet. Auch hier sorgten die Feuerwehren dafür das das Wasser abgepumpt und die Straßen gereinigt wurden.

In Ahnsen sorgte eine Schlammlawine dafür das die Friedrich-Ebert Straße nicht mehr passierbar war. Hier schaufelte die Feuerwehr den Schlamm von der Straße und reinigte die Fahrbahn.

Im Bereich Rodenberg kontrollierte die Feuerwehr Hochwasserschutzanlagen der Aue.

In Lauenau sorgte loses Blattwerk und Geäst, im Randbereich des dortigen Regenrückhaltebeckens, für eine Verstopfung des Zulaufes zur Kanalisation.

Das Wasser aus Richtung Deister drückte nach und schwemmte dann auf die Strasse. Die Feuerwehr beseitigte die Verstopfung und reinigte die Straße.

Bis in die Nacht hinein waren die Feuerwehren wegen Unwettereinsätzen im Einsatz.

Bilder: Feuerwehr Antendorf, Feuerwehr Deckbergen