Schwerer Unfall auf B83

 

Am Sonntag Nachmittag wurden die Feuerwehren der Samtgemeinde Eilsen zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B83 gerufen.

Gemeldet war ein PKW Brand nach einem Verkehrsunfall kurz vor der Autobahnauffahrt zur A2.

Das Fahrzeug war frontal gegen einen baum geprallt wobei die Front des PKW`s völlig zerstört wurde.

Die verunfallte Person war nicht eingeklemmt da jedoch das Fahrzeug nach die vor drohte in Brand zu geraten sicherte die Feuerwehr den PKW unmittelbar nach eintreffen an der Einsatzstelle mit einem Schnellangriff ab.

Ebenfalls bereitete die Feuerwehr den Landeplatz für den alarmierten Rettungshubschrauber Christoph 4 vor und unterstützte den Rettungsdienst beim Patiententransport.

Die B83 war zeitweise voll gesperrt. Insgesamt zog sich der Einsatz mit 17 Einsatzkräften der Feuerwehren Luhden und Buchholz  über 1,5 Stunden

 

Text/Bild: D. Held, Pressewart SG Bad Eilsen