PKW Brand auf der Bundesautobahn 2

Um 04:21 Uhr wurde die Feuerwehr Lauenau zu einem Brandeinsatz auf die BAB 2 alarmiert.

Ein PKW stand bei Eintreffen der Feuerwehr in Vollbrand. Von der bereits vorort gewesenen Polizei bekamen wir den Hinweis, dass sich wohl Munition im Fahrzeug befinden sollte, da der Fahrer Sportschütze sei.

Explosionen waren immer wieder zuhören. Der erste Trupp unter Atemschutz ging unter größter Vorsicht mit einem Schaumrohr vor. Im Verlaufe des Einsatzes stellte sich dann heraus, dass die Explosionen durch Spraydosen verursacht wurden. Das Fahrzeug war mit allerhand Werkzeugen usw. beladen. Den mitgeführten Anhänger auf dem Motorräder verlastet waren hatte der Fahrer noch in letzter Sekunde abhängen können. Insgesamt waren zwei Trupps unter Atemschutz, ein Schaumrohr, ein C-Rohr sowie die Wärmebildkamera im Einsatz. Außerdem wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet.

Text/Bild: F. Bruns Pressewart Feuerwehr Lauenau