Entstehungsbrand in Meerbeck

Am 27.10.2016 ist die Freiwillige Feuerwehr der Samtgemeinde Niedernwöhren gegen 13:30 Uhr zu einem Brandeinsatz in Meerbeck alarmiert worden. Bei Sägearbeiten mit einer Maschine in einer Halle war es zu einem Entstehungsbrand in einer Absauganlage gekommen, was zu einer starken Verqualmen des Gebäudes führte.

Bereits nach wenigen Minuten waren die beiden Stützpunktfeuerwehren Meerbeck-Niedernwöhren und Nordsehl-Lauenhagen mit ihren Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeugen vor Ort. Eine Wasserversorgung wurde aufgebaut und zwei Trupps machten sich unter Atemschutz mit einer Wärmebildkamera auf die Suche nach dem Brandherd.

Glücklicherweise konnte recht schnell Entwarnung gegeben werden. Der Brandherd wurde in einem Metallrohr lokalisiert. Das Feuer war hat sich nicht ausgebreitet, weshalb die weiteren alarmierten Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde wieder einrücken konnten.

Der Qualm konnte mit einem Überdrucklüfter recht schnell abgeführt werden. Ein etwa fünf Meter langes Rohr wurde mit einer Säbelsäge herausgetrennt und auf dem Hof vor dem Gebäude mit einem C-Rohr abgelöscht. Anschließend wurde das Gebäude noch einmal genau kontrolliert. Gegen 14:30 Uhr war der Einsatz schließlich beendet. Im Einsatz waren 44 Feuerwehrfrauen und -Männer der Ortsfeuerwehren Hülshagen, Meerbeck-Niedernwöhren, Nordsehl-Lauenhagen und Wiedensahl, sowie Polizei und Rettungdienst.

Text: J-C. Tielking / M.Jedamzik Feuerwehr Niedernwöhren