Gebäude in Flammen


In der Nacht zum Samstag gegen 1:35 wurden die Feuerwehren der Samtgemeinde Nienstädt und die Feuerwehr Stadthagen zu einem Feuer in einem Gebäude nach Sülbeck alarmiert.

Das ersteintreffende Fahrzeug stellte fest, dass das Gebäude sowie das dazugehörige Carport im Vollbrand stand. Umgehend wurde die Alarmstufe erhöht und alle Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde Nienstädt, sowie der Gerätewagen Atem- und Strahlenschutz (GW-AS) der Kreisfeuerwehr alarmiert.

Es war zu Anfang nicht klar ob sich noch Personen im Gebäude befinden. Aus diesem Grund wurden sofort mehrere Trupps unter Atemschutz in das Gebäude geschickt, die aber Glücklicherweise keine Personen gefunden haben.

Zudem wurde eine Wasserversorgung von der ca. 250 Meter entfernten K19 zur Einsatzstelle aufgebaut.

Erschwerend für die Löscharbeiten war eine direkt und in niedriger Höhe verlaufende Hochspannungsleitung über dem Haus.

Aus diesem Grund war der Einsatz der Hubrettungsbühne aus Stadthagen nicht in vollem Umfang möglich.

Das aus Holz errichtete Haus konnte leider nicht gehalten werden und ist unbewohnbar.

Im Einsatz waren 150 Einsatzkräfte der Feuerwehr, sowie ein Rettungswagen vom DRK Rettungsdienst und zur Ablösung ein Rettungswagen des DRK Kreisverbandes Schaumburg. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand.

 

Text und Bilder: S. Fischer Team Presse