Diesel tritt aus LKW aus

Vorbildliches Handeln der Mitarbeiter

Die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde am Freitagnachmittag zu einem Einsatz in die Georgstraße gerufen. Aus einem defekten LKW Tank trat Diesel aus.

Bei Eintreffen des Einsatzleitdienst hatten die Mitarbeiter bereits vorbildlich gehandelt. Das Leck um Tank war provisorisch abgedichtet wurden und ein Straßeneinlauf mit Sand abgesichert wurden. Die Feuerwehr brachte vorsorglich eine pneumatische Auffangwanne in Stellung, um im Falle eines weiteren Austrittes sofort die Flüssigkeiten auffangen zu können.

Im Anschluss wurde die Abdichtung an dem Tank mit Mitteln der Feuerwehr weiter verstärkt. Außerdem wurde ausgelaufener Dieselkraftstoff mit Ölbindemittel abgebunden und aufgenommen. Nach Abschluss der Arbeiten wurde das Fahrzeuge in eine nahe gelegene Fachwerkstatt zur Reparatur überführt.

Während des 90 minütigen Einsatzes war eine Fahrspur in der Georgstraße für den Verkehr gesperrt, was zu Beeinträchtigungen im Straßenverkehr in der Innenstadt führte.

Es kamen 10 Feuerwehrleute mit 4 Fahrzeugen sowie eine Streifenwagenbesatzung der Polizei zum Einsatz. Weitere Einsatzkräfte standen im Feuerwehrhaus in Bereitstellung.

Text und Bilder: S. Titze, Stadtpressewart Feuerwehr Bückeburg