Kleinbrand parallel zum Einsatz in Niedernwöhren

Am 16.07.2016 ist die Freiwillige Feuerwehr der Samtgemeinde Niedernwöhren gegen 21:30 Uhr zu einem Brandeinsatz nach Wiedensahl in die unmittelbare Nähe des Wiedensahler Feuerwehrhauses alarmiert worden. Vor Ort stellten die Wiedensahler Einsatzkräfte, von denen einige den Brand zu Fuß vom Feuerwehrhaus Wiedensahl aus erreicht haben, fest, dass es sich  um einen Kleinbrand handelt und löschten den Brand mit zwei Füllungen einer Kübelspritze, also mit insgesamt 20 Litern Wasser. Das Feuer wurde  somit innerhalb von 12 Minuten nach der Alarmierung durch die Leitstelle gelöscht und die meisten Fahrzeuge konnten die Einsatzfahrt abbrechen. Die Ortsfeuerwehren der Freiwilligen Feuerwehr der Samtgemeinde Niedernwöhren waren zum Einsatzzeitraum aus den Brandeinsatz in Wiehagen zur Erholung herausgelöst. Im Einsatz waren 69 Feuerwehrfrauen und -männer der Ortsfeuerwehren Meerbeck-Niedernwöhren, Nordsehl-Lauenhagen und Wiedensahl sowie die Polizei.

Text: M. Jedamzik Pressewart SG Niedernwöhren