PKW Brand auf der Autobahn 2

Am Freitagabend wurde die Stützpunktfeuerwehr Rehren/Westerwald von der Integrierten Regionalleitstelle Schaumburg/Nienburg um 19:20 Uhr zu einem PKW Brand auf die BAB 2 alarmiert. 
Die Einsatzstelle befand sich in Fahrtrichtung Dortmund, Höhe Rehren, kurz hinter der Rastanlage Auetal Nord auf dem rechten Fahrbahnstreifen. Nach Eintreffen der ersten Kräfte am Einsatzort stelle sich heraus, dass sich der PKW im Vollbrand befand. Umgehend wurde der rechte Fahrbahnstreifen gesperrt und ein Löschangriff mittels Schaumrohr aufgebaut.

Nach etwa 15min konnte die Meldung „Feuer aus“ an die IRL gegeben werden. Um den rechten Fahrbahn- sowie den Pannenstreifen schnellstmöglich durch die Polizei wieder freigeben lassen zu können, wurde der Asphalt mit Hilfe der Schnellangriffseinrichtung von dem Löschschaum befreit.

Warum der PKW in Brand geriet ist unklar, vermutlich aufgrund eines technischen Defektes.

Nach ca. 30 Minuten war der Einsatz für die Feuerwehr beendet und die Einsatzkräfte rückten wieder ein. Insgesamt waren etwa 20 Feuerwehrleute im Einsatz, aufgeteilt auf ein HTLF 16/25, einem LF 10/6 und einem ELW1.

 

Bilder/Text: Feuerwehr Rehren/Westerw., C. Barnert