Küchenbrand

Zu einem Küchenbrand im Industriegebiet Süd, Hohes Feld, wurde die Ortsfeuerwehr Rinteln am Freitag, den 22.04.2016 gegen 12:20 Uhr alarmiert.

Teile der Küche wurden aufgrund einer Fritteuse, welche Feuer gefangen hatte, in Brand gesetzt.

Zügig gingen die Einsatzkräfte unter schwerem Atemschutz in das Gebäude vor und nahmen den Löschangriff vor. Zeitnah war das Feuer gelöscht und die Lage im Griff.

Es wurde weiter ein Hochdrucklüfter eingesetzt um das Haus zu entrauchen. Außerdem suchte man mit der Wärmebildkamera nach weiteren Glutnestern und setzte das Mehrgasmessgerät ein um den bestehenden CO-Wert zu ermitteln.

Eine weibliche Person musste aufgrund eines Schock sowie Verdacht auf Rauchgasvergiftung durch den Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gebracht werden.

 

Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar.

Im Einsatz war die Ortsfeuerwehr Rinteln sowie Rettungsdienst und Polizei.


Bilder: Feuerwehr Rinteln
Text: S. Morawetz