Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Pollhagen

 

Die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr der Samtgemeinde Niedernwöhren hat am 27.01.2018 im Gasthaus Bruns stattgefunden.

Um 19:35 Uhr begrüßte der Ortsbrandmeister Martin Möller-Lindenberg die anwesenden Kameradinnen, Kameraden und Gäste. Nach der Begrüßung aller Gäste sowie einer Schweigeminute für die Verstorbenen des Vorjahres, berichtete Martin Möller-Lindenberg von den Einsätzen und Diensten im vergangenem Jahr. Mit den 34 Aktiven von insgesamt 252 Mitgliedern wurden 3 Brandeinsätze, 3 Hilfeleistungen, 3 Bootseinsätze, und 5 Brandsicherheitswachen erfolgreich abgearbeitet. Es wurde eine gemeinsame Einsatzübung mit Nordsehl-Lauenhagen durchgeführt, um die Zentrale Atemschutzüberwachung mit allem Kameraden zu üben. Und eine Einsatzübung im Kindergarten Pollhagen wurde durchgeführt. 3 Kameraden haben die Brandsimulationsanlage in Lemgo besucht. Zusammengezählt hat die Feuerwehr Pollhagen 2026 Dienststunden geleistet.

Auch Lehrgänge im Landkreis sowie auf der Niedersächsische Akademie für Brand und Katastrophenschutz in Celle wurden besucht.

Jugendfeuerwehrwart Christian Schmelzkopf berichtete über 65 Feuerwehr-Technische Ausbildungsdienste, 64 Dienste in der allgemeine Jugendarbeit, und von 10 Zeltlagertagen. Insgesamt hat die Jugendfeuerwehr 129 Stunden absolviert. Die Jugendfeuerwehr verzeichnet 24 Mitglieder, davon 9 Mädchen und 15 Jungen. Zwei Mitglieder sind in der Einsatzabteilung übernommen worden. Christian Schmelzkopf berichtete über den Samtgemeindewettbewerb in Wiedensahl, und es ist gelungen den 1. Platz zum 18 Mal in Folge zu gewinnen. Dann kam der Kreiswettbewerb in Bückeburg, und man erreichte Platz 9 und die Silbermedaille. An den Freundschaftswettbewerben in Riehe mit den 1. und 3. Platz und in Sachsenhagen mit den 1. und 2. Platz hat die Jugendfeuerwehr ebenfalls erfolgreich teilgenommen. Beim Bezirkswettbewerb in Goslar holten sie sich den 4. Platz und damit das beste Ergebnis der Pollhäger Geschichte auf ein Bezirkswettbewerb. Eine Woche später reisten sie dann nach Delmenhorst zur Niedersächsischen Meisterschaft, und belegten die Plätze 29 und 30.

Kinderfeuerwehrwart Christopher Zimmer berichtete über 22 Dienste davon sind 10 Feuerwehr -Technische Dienste, 8 in der Allgemeinen Jugendarbeit und 4 im Bereich Spiel und Spaß. Es wurde am Orientierungsmarsch in Liekwegen teilgenommen, wo der 4. und 8. Platz belegt wurde. Das Jahres-Highlight war der Besuch im Serengeti Park. Das Highlight für 2018 wird das Ausrichten des Kreis -Kinderfeuerwehr-Orientierungsmarsches in Pollhagen. Christopher Zimmer bedankte sich bei allen Helfern und Spendern.

Als nächstes folgte der Kassenbericht und die Entlastung des Kommandos, bevor es zu den Ehrungen und Beförderungen kam.

Sina Hoppe und Cedric Hartwig sind von der Jugendfeuerwehr in der Einsatzabteilung übergetreten. Zum Feuerwehrmännern wurden Vincent Thiel, Nicolas Hagemeier, Lucas Hübel und zum Hauptlöschmeister Martin Möller-Lindenberg befördert. Mit dem Niedersächsisches Feuerwehr-Ehrenzeichen für 40 Jahre Dienstzeit durften sich Friedrich Möller und Ralf Möller freuen. Für 25 Jahre passive Mitgliedschaft wurde Mathias Stecker und für 40 Jahre fördernde Mitgliedschaft wurden Klaus Dumke, Wilfried Mensching, und Manfred Schäfer geehrt.

Danach kamen die Grußworte der Gäste. Der Samtgemeindebürgermeister Marc Busse begrüßte alle Anwesenden und Gäste und überbrachte vom Rat und Verwaltung die besten Grüße. Marc Busse lobte die hervorragende Jugendarbeit, es freue ihn jedes Mal, wenn er hört, dass Pollhagens Jugendfeuerwehr mal wieder einen Wettbewerb gewonnen hat. Marc Busse kann an den Eltern nur appellieren: „Schickt eure Kinder in der Kinder- und Jugendfeuerwehr, denn da sind sie richtig aufgehoben.“ Und ein großes Dankeschön an den Fördernden Mitgliedern, und überreichte einen viereckigen Blumenstrauß. Danach folgte der stellvertretende Bürgermeister Heinrich Möller-Lindenberg und grüßte von Rat und Verwaltung, er lobte die gute Zusammenarbeit der Feuerwehr, es sind immer fleißige Hände da, wenn mann sie braucht. Darauf folgte der Kreis-Abschnittsleiter Nord Joachim Muth, der sich ebenfalls für die Einladung bedankte. Er drückt weiterhin der Kinder und Jugendfeuerwehr die Daumen, dass sie weiterhin so eine tolle Arbeit leisteten und das diesjährige Jubiläum ein voller Erfolg werde. Gemeindejugendfeuerwehrwart Wolfgang Abel berichtete über den Winterwettbewerb und den Samtgemeindewettbewerb, wo beides mal die Jugendfeuerwehr Pollhagen den Sieg geholt hat. Er bedankte sich bei allen Kinder und Jugendfeuerwehr Betreuern und Helfern, und wünschte der Versammlung noch einen harmonischen Verlauf. Danach folgte Pastor Uwe Herde der Kirchengemeinde Pollhagen und bedankte sich bei allen Aktiven und Fördernden Mitgliedern der Gemeinde Pollhagen zu ihrem Dienst und ihrem Engagement, auch für die fleißigen Helfern bei der Winterwanderung und beim Gottesdienst am Heiligen Abend.

Bei der Versammlung waren ca. 64 Gäste anwesend. Martin Möller-Lindenberg bedankte sich bei allen Anwesenden und beendete die Jahreshauptversammlung um 20:37 Uhr

Bilder: M. Buhr Feuerwehr SG Niedernwöhren

Text: V. Scheibe Feuerwehr SG N iedernwöhren