Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Nordsehl-Lauenhagen

4 Gründungsmitglieder der Jugendfeuerwehr Nordsehl werden für 40 Jahre Aktive Dienstzeit geehrt.

Die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr der Samtgemeinde Niedernwöhren hat am 12.01.2018 im Feuerwehrhaus stattgefunden.

Um 19.37 Uhr begrüßte der Ortsbrandmeister Stephan Kliver die anwesenden Kameradinnen, Kammeraden und Gäste. Nach der Begrüßung erhoben sich alle Gäste zu einer Schweigeminute zur Ehrung der Verstorbenen des vergangenen Jahres. Als nächstes folgte der Kassenbericht von Eike Ehlerding und Kassenprüfer Adolf Deterding bittet die Versammlung um die Entlastung des Kommandos. Nach zweijähriger Dienstzeit scheidet Deterding nun als Kassenführer aus, und es wurde einen neuer Passiver Kassenführer gewählt. Hartmut Hasemann wurde einstimmig gewählt und übernimmt nun 2 Jahre die Kassenprüfung.

Kinderfeuerwehr-Betreuer Harm Tielking berichtete über 7 Feuerwehrtechnische Dienste, 9 Bastel- und Werkdienste, 8 Gemeinschaftsveranstaltungen und einem Wettbewerb. Insgesamt habe die Kinderfeuerwehr 63 Stunden Dienst abgehalten. Im Frühjahr haben sie Insektenhäuser gebaut und am 2. Kreis-Kinderfeuerwehr-Tag im Wiesentgehege Springe teilgenommen. Am 31.12.2017 kann die Kinderfeuerwehr 17 Mitglieder verzeichnen, davon 6 Jungen und 11 Mädchen. 7 Kinder sind in die Jugendfeuerwehr Übernommen worden. Geplant ist für 2018 eine Fahrt zum Freizeit- und Erlebnispark mit Science Center „potts park“, Teilnahme am Kreis-Orientierungsmarsch in Pollhagen am 26.05.2018 und am 4. Kreis-Kinderfeuerwehr-Zeltlager in Lauenhagen. Harm Tielking übergab das Word an den stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart.

Cord Thielking berichtete von 56 Diensten, davon 24 feuerwehrtechnische Dienste, 6 Wettbewerbe und 26 Gemeinschaftsveranstaltungen. Insgesamt hat die Jugendfeuerwehr 129 Stunden absolviert. Die Jugendfeuerwehr verzeichnet 24 Mitglieder, davon 13 Jungen und 11 Mädchen. 2 Mitglieder sind in der Einsatzabteilung übernommen worden. Cord Tielking bedankte sich bei vielen Helfern für die Unterstützung im vergangenen Jahr und bei den ganzen Spendern. Danach zeigte er über eine Leinwand in der Fahrzeughalle einen Film als Rückblick auf das Geschehen der Jugend- und Kinderfeuerwehr. Er gab für 2018 noch einige Termine bekannt, am 03.03.2018 findet die Abnahme des Abzeichens Jugendflamme statt, am 31.03.2018 ist der Fackelumzug mit anschließendem Osterfeuer und am 01.05.2018 ein Orientierungsmarsch in Wiedensahl zum Jubiläum der dortigen Jugend- und Kinderfeuerwehr.

Der stellvertretende Ortsbrandmeister Gregor Zimmermann präsentierte den Jahresbericht der Ortsfeuerwehr Nordsehl-Lauenhagen. Die Ortsfeuerwehr rückte zu 3 Brandeinsätzen (2 Klein- und 1 Mittelbrand) und 23 Hilfeleistungen aus. Zimmermann lobte die gute Arbeit des 1. Zuges der Kreisfeuerwehrbereitschaft, in dem auch die Ortsfeuerwehr Nordsehl-Lauenhagen tätig ist, er berichtete über Ausbildungen und den Diensten von 2017. Die Kameradinnen und Kammeraden waren mit 8 Personen zur Unterstützung des Bauhofes im Kreisjugendfeuerwehr-Zeltlagers Rinteln tätig. Sie haben an Wettbewerben in Engern und Ohndorf teilgenommen. Das Highlight war das erste Osterfeuer an dem Feuerwehrhaus Nordsehl-Lauenhagen und die Übergabe des Mannschaftstransportwagen (MTW) der am 14.12.2017 in Dienst gestellt wurde (wir berichteten). Der Ortsfeuerwehr gehören 54 aktive Mitglieder an. Zusammen mit den Mitgliedern der Kinder-und Jugendfeuerwehr (s.o.) und den Fördernden und Passiven einen ergibt dies einen Mitgliederstand von insgesamt 515.

Frank Köpper (ebenfalls ein Stellvertretender Ortsbrandmeister) rief den Kammeraden Björn Bövers nach vorn da er zu seinem Geburtstag ein kleines Präsent überreicht bekommen hat. Und für die Dienstbesten wurde eine Mettwurst an Jan-Christoph Tielking und Stefan Ebbighausen überreicht.

Ernnant zu Feuerwehrmannanwärten bzw. Feuerwehrfrauanwärterinnen wurden Jana Tielking, Benjamin Roß, Michaela Ebert, Andre Wolf, Philipp Leyser und Florian Herweg; zum Feuerwehrmann wurde Wolfram Thiele befördert; zu Hauptfeuerwehrmännern Kai Köpper und Sönke Hasemann; zu Löschmeistern Eike Ehlerding und Tobias Bödeker; und zum Hauptlöschmeister Jan-Christoph Tielking.

Timo Völkening wurde mit dem Niedersächsischen Feuerwehr-Ehrenzeichen für 25-jährige Dienstzeit geehrt. Die Gründungsmitglieder und aktiven Feuerwehrmänner Gregor Zimmermann, Frank Köpper, Hans-Heinrich Redeker, und Andreas Bischoff der Jugendfeuerwehr Nordsehl wurden mit dem Niedersächsischen Feuerwehr-Ehrenzeichen für 40-jährige Dienstzeit geehrt.

Für 25 Jahre passive Mitgliedschaft wurden Jörg Grüneberg, Dietmar Meißner, Harald Tielking, Hans-Jörg Lucht, Ralf Hoffrichter, Uwe Petzelt, Heinrich Harmening und Friedhelm Eckermeier; für 40 Jahre passive Mitgliedschaft Helmut Scheel, Wolfgang Bock, Heinz-Werner Eberhardt, Friedrich-Wilhelm Hitzemann, Helmut Kuhlmann, Heinz Meier, Kunibert Quander, Kurt Schüßler, Reinhard Asche und Gerd Münchow; sowie Siegfried Hasemann und Kurt Ebbighausen für 25 Jahre passive Mitgliedschaft geehrt.

Danach kamen die Grußworte der Gäste. Der Vorsitzende des Feuer- und Katastrophenschutzausschusses des Landkreises Schaumburg, Heiko Tadge, berichtet als erstes über Zuschüsse und die Arbeit des Ausschusses. Auch über die Smartphone-Applikation „BIWAPP“ als Bevölkerungswarnsystem und über einen Ausbau der Feuerwehrtechnischen Zentrale Stadthagen berichtet er. Er dankt ganz besonders den Jugendabteilungen für die hervorragende Arbeit.

Samtgemeindebürgermeister Marc Busse begrüßte allen Anwesenden und Gäste und überbrachte vom Rat und Verwaltung die besten Grüße. Er erinnerte an die 34 Einsätze von denen alle ohne Schäden und heil nach Hause zu Ihren Familien gekommen sind. Marc Busse hob bei seinem Lob die Jugendarbeit hervor und bedankte sich für die geleisteten Dienste. Er dankte den fördernden Mitgliedern und für die gute Zusammenarbeit des Feuerwehrkommandos. Busse gratulierte allen Beförderten.

Joachim Muht begrüßte alle Anwesenden und Gäste, er hob hervor, dass es zur zeit 89 Jugendfeuerwehren und 65 Kinderfeuerwehren im Landkreis gibt. Ein großes Lob für den 1. Zug der Kreisfeuerwehrbereitschaft des für die gute Einsatzbereitschaft und das Engagement.

Adolf Deterding als Bürgermeister der Gemeinde Nordsehl bedankte sich auch in diesem Jahr wieder für das zahlreiche erscheinen der Anwesenden. Er lobte die vernünftige Jugendarbeit, und sprach ein großes Dankeschön an den Jugendlichen aus. Deterding übergab einen viereckigen Blumenstrauß als Spende.

Eike Ehlerding, der aktives Mitglied in der Feuerwehr Nordsehl-Lauenhagen ist, hielt als stellvertretender Bürgermeister Lauenhagens und seine Rede kurz und grüßte alle Anwesenden und Gäste und übergab auch einen viereckigen Blumenstrauß als Spende an die Ortswehr.

Wolfgang Abel, Gemeindejugendfeuerwehrwart berichtete über den Winterwettbewerbe und den Samtgemeindewettbewerben, wo beides mal die Jugendfeuerwehr Pollhagen den Sieg geholt hat. Bei der Umweltschutzaktion sollen dieses Jahr Bäume gepflanzt werden. Er wünscht der Versammlung noch einen harmonischen Verlauf.

Dieter Kappmeier als Samtgemeindebrandmeister a.D. grüßte allen Anwesenden und berichtete über die insgesamt 134 Alarmierungen der Freiwilligen Feuerwehr der Samtgemeinde Niedernwöhren im vergangenem Jahr. Dieses waren mehrere Klein- und Mittelbrände sowie einen Großbrand und einige technische und sonstigen Hilfeleistungen. Die Hilfeleistungseinsätze gliederten sich auf in Verkehrsunfälle, Personen- und Tierrettungen, Verkehrssicherungen bei Veranstaltungen und Unwettereinsätze. Es wurden 29 Brandsicherheitswachen gestellt, und es gab leider auch 8 Fehlalarme. Zu den Mitgliederbestand: 1675 Fördernde Mitglieder, 188 männliche Aktive, 27 weibliche Aktive, insgesamt 80 Atemschutzgeräteträger. In den Altersabteilungen 43 Kameraden. In den Jugendfeuerwehren 62 Jungen und 36 Mädchen. In den Kinderfeuerwehren 43 Jungen und 36 Mädchen. Die Samtgemeinde hat insgesamt 2110 Mitglieder. Für die Samtgemeindefeuerwehr wurden uns Lehrgänge in der Kreisausbildung und in der Niedersächsische Akademie für Brand und Katastrophenschutz (NABK) zugeteilt.

Bei der Versammlung waren ca. 129 Gäste anwesend. Stephan Kliver bedankte sich bei allen Anwesenden und lud alle zu einer warmen Mahlzeit ein und beendete die Jahreshauptversammlung um 21.20 Uhr.

Text/Bild: M. Jedamzik, Pressewart SG Niedernwöhren