Samtgemeindefeuerwehr übt in Hagenburg

Schreie und Hilferufe, dazu dichter Qualm auf dem Bauernhof Bothe in der Schierstraße ließ am Freitagabend Schlimmes vermuten.

Doch es handelte sich nur um eine gut ausgearbeitete Einsatzübung, bei der die Menschenrettung und Brandbekämpfung trainiert werden sollten.

Als ideales Übungsobjekt erwies sich der leerstehende Bauernhof der in Kürze abgerissen wird. Gegen 20.50 Uhr wurden alle Feuerwehren der Samtgemeinde Sachsenhagen nach Hagenburg alarmiert.

In der Einsatzübung wurde angenommen, dass es im Erdgeschoss des Hauses durch ein Feuer zu einer starken Verqualmung kam.

Dadurch war für die Bewohner aus den darüber liegenden Etagen der Fluchtweg versperrt. Durch insgesamt vier Atemschutztrupps wurden die neun Bewohner die sich im Gebäude befanden, über den Balkon gerettet.

Mit mehreren Rohren wurde der Brand derweil auch von außen bekämpft. Zur Löschwasserversorgung dienten wasserführende Feuerwehrfahrzeuge und mehrere Hydranten.

Nach etwa zwei Stunden hieß es für die 80 eingesetzten Feuerwehrleute Übungsende. Nach dem Rückbau und dem Verstauen der eingesetzten Materialen gab es eine kleine Nachbesprechung bevor alle zu ihrem Standort zurückfuhren.

Text/Bild: S. Geist, Presseteam SG Sachsenhagen