Feuerwehr übt die PKW-Rettung

 

"PKW- Unfall Person eingeklemmt" dieses Szenario dachte sich der Hagenburger Feuerwehrmann Kai Zerbe für den Ausbildungsdienst der Feuerwehr Hagenburg aus. Zusammen mit den Kameraden Thomas Hein aus Wölpinghausen sollte den Kameraden die Vorgehensweise bei einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person nahe gebracht werden. Dazu  bekamen die anwesenden Kameraden, im Feuerwehrhaus Hagenburg, eine Einführung in die Theorie der technischen Hilfeleistung. Nachdem der theoretische Teil abgeschlossen war, fuhren die Übungsteilnehmer in die Straße "Am Wasserwerk", wo bereits das Übungsobjekt bereitstand. Zuerst wurden verschieden Techniken und Vorgehensweisen bei der Fahrzeugsicherung angesprochen und praktisch geübt. Danach befassten sich die Hagenburger Kameraden mit der Menschenrettung an diesem Objekt. So wurde ein sogenannter "innerer Retter" ins Auto geschickt, der sich im Fahrzeug um den Verletzten kümmerte und betreute. Die anderen Kameraden gingen derweil mit der Schere und Spreizer vor, um weitere Zugangsöffnungen und abschließend eine Befreiungsöffnung, zu schaffen. Nach der zweistündigen Ausbildung ging es dann zurück zum Feuerwehrhaus Hagenburg.

 

Text/Bild: S. Geist Presseteam SG Sachsenhagen