Feuerwehr ganz nah

 

Aktionstag an der Grundschulde Deckbergen

Am Montag, 15.05.2017, hatten die Schüler der Grundschule Deckbergen sicher keine Probleme wach zu werden. Es gab Grund genug schnell zur Schule zu kommen, schließlich war etwas ganz tolles geplant.

Der Schultag stand voll im Sinne der Brandschutzerziehung und so war die Feuerwehr zu Gast.

Schulklassenbetreuer Harald Westermann startete mit den Schülern in den Tag. Ganz routiniert arbeitete der Feuerwehrmann mit den Kleinen Themen wie Umgang mit Feuer, Verhalten im Notfall oder Notruf absetzen ab und zeigte anhand kleiner Experimente was zu beachten ist.

Auch eine Evakuierungsübung seitens der Schule fand ganz passend an diesem Tag statt.

Mit Einsatzfahrzeugen rückten dann ab 10 Uhr die Feuerwehren Deckbergen, Steinbergen sowie Schaumburg an und nahmen den Schulhof in Beschlag. Vom normalen Löschfahrzeug, über Einsatzleitfahrzeug, bis hin zum Motorrad – alles hatte man dabei und so konnten die Schulkinder alles ganz genau begutachten.

Die Feuerwehr hatte so einiges vorbereitet. So stand ein Löschsimulator parat an welchem die Mädchen und Jungen sowie auch Lehrer den Umgang mit Feuerlöschern üben konnten. Auch wurde das Arbeiten mit hydraulischem Rettungsgerät vorgeführt und natürlich gezeigt wie die Feuerwehr löscht.

Selbstverständlich war auch die Schutzausrüstung der Feuerwehr Thema. Speziell der komplett ausgerüstete Atemschutzgeräteträger, welcher nun einmal einem angsteinflößenden Marsmännchen sehr ähnlich sieht, wurde den Kindern nahe gebracht.

Ängste nehmen durch Nähe, Üben und Aufklären lautete die Devise an diesem Tag – ein gelungenes Konzept.

 

Text/Bild: S. Morawetz, Feuerwehr Rinteln