58 Mitglieder starke Werkfeuerwehr zu 31 Einsätzen alarmiert

Am Donnerstagabend blickte die Werkfeuerwehr Ardagh Glass Obernkirchen auf das Jahr 2016 zurück. Werkbrandmeister Heiko Wilharm berichtete von 31 Einsätzen, 67 Übungsdiensten, diversen technischen Diensten und der Brandschutzunterweisung im Werk Obernkirchen.

Die 31 Einsätze gliederten sich in 2 Brandeinsätze, 4 ausgelöste Brandmeldeanlage, 6 Ölspur auf dem Werkgelände, 2 technische Hilfeleitungen, einmal Gefahrgut, 14 Brandsicherheitswachen und 2 Alarmübungen.

Die Werkfeuerwehr bestand zum Ende des Jahres aus 58 Mitgliedern, die in 5-Schichten aufgeteilt sind. Besonders erfreulich zeigte sich Wilharm über acht neue Mitglieder, dem stehen zwei Austritte aus Altersgründen gegenüber. Der Werkbrandmeister mahnte in seinem Bericht an, sich Gedanken um die Besetzung der Führungskräfte in den jeweiligen Schichten zu machen. In drei Schichten fehlen Gruppenführer oder Stellvertreter, die aktuell aus der Tagschicht besetzt werden.

Ferner berichtete Wilharm von der Teilnahme an verschiedenen Veranstaltungen, darunter die 20. Weserberglandrundfahrt mit dem Oldtimer. Insgesamt wurde an 42 Lehrgängen teilgenommen, hinzu kommen vier Führerscheine der Fahrzeugklasse „C“.

Erfreulich zeigte sich Wilharm, dass die Mitglieder der Werkfeuerwehr auch im vergangenen Jahr unfallfrei blieben. Wilharm bedankte sich sowohl bei der Werkleitung um Andreas Kehne, bei Siebelt Ubben von der Polizeidirektion Göttingen, der Kreisfeuerwehr um Kreisbrandmeister Klaus-Peter Grote, den Feuerwehren der Stadt Obernkirchen sowie den befreundeten Werkfeuerwehren aus Rinteln und dem Ardagh Glass Werk Nienburg.

Kevin Bolm, Simon Koberg, Marcel Meinbrok, Hannes Milde, Ingo Reisch wurden zum Feuerwehrmann befördert. Maurizio Dell-Anna und Florian Dulkies wurden jeweils zum Oberfeuerwehrmann ernannt. Zum Hauptfeuerwehrmann wurden Christoph Eve, Christian Feige, Christian Haupt und Pascal Rinne befördert. Neue Schulterstücke erhielt Marcel Stummeier, der ab sofort Löschmeister ist.

Karl Krähwinkel und Robin Krause erhielten für ihr Engagement ein Präsent überreicht. Werkbrandmeister Heiko Wilharm überreichte Burkhard Bödecker von der Feuerwehr Obernkirchen als Dankeschön für die zur Verfügungstellung der Räumlichkeiten in den vergangenen Jahren ein Halligantool.

Text/Bild : WF Ardagh Glass Obernkirchen