21 Einsätze für die Feuerwehr Sachsenhagen

 

Im vergangenen Jahr wurde die Wehr aus Sachsenhagen zu insgesamt 21 Einsätzen gerufen, so berichtet Stephan Alms, Ortsbrandmeister, auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung.  Das sind fast zwei Einsätze pro Monat gewesen, davon zwölf Brandeinsätze, sechs Alarme durch Brandmeldeanlage, zwei Technische Hilfeleistungen und eine Alarmübung.

Dabei waren unterschiedlichste Einsatzszenarien abzuarbeiten, von Container / Bunker Brand auf dem Gelände der Mülldeponie über Maschinenbrände und brennende Strohballen. Ein Küchenbrand und ein brennender Bus auf der B441 wurden ebenfalls bewältigt.

Darüber hinaus bildete die Aus-, Fort- und Weiterbildung einen Schwerpunkt in 2016. Neben Lehrgängen und Einsatzübungen in der Samtgemeinde, hatten die Atemschutzgeräteträger die Möglichkeit auf der Brandsimulationsanlage des Landkreises Lippe in Lemgo (Nordrhein-Westfalen) unter Echtbedingungen zu üben. Nach einer Sicherheitseinweisung konnten die Kameraden die Wirkung von 450o C hautnah fühlen. Es wurde weiterhin das zügige Absuchen von Räumlichkeiten zur Menschenrettung unter schlechter Sicht und das effektive Belüften geübt. Jeder konnte hierbei seine eigenen Grenzen kennenlernen. Dieses Fortbildungsangebot wird es voraussichtlich auch 2017 geben.

Auch bei dem Nachwuchs, der Kinder- und Jugendfeuerwehr, ist die Ausbildung ein wichtiger Bestandteil. Neben Sport, Spiel und Spaß wird auch Feuerwehrtechnik vermittelt.  Bei der Kinderfeuerwehr ist zudem die Verkehrserziehung ein Schwerpunkt. So wurde den „Kleinen“ zum Beispiel der sogenannte „Tote Winkel“ spielerisch vermittelt.

Die Kinderfeuerwehr feiert in diesem Jahr bereits ihr 10-jähriges Bestehen. Am 03.11.2007 wurden, „Die Kleinen Feuerdrachen“ gegründet, so berichtet Nicole Bergmann-Kleinschmidt, Kinderfeuerwehrwartin. Aktuell werden 19 Kinder, davon 13 Mädchen in der Kinderfeuerwehr betreut. Zwei Kinder wechselten in die Jugendfeuerwehr und man freute sich über sieben Neuzugänge.

Geehrt wurden für 60 Jahre passiv, Herbert Gewecke, für 40 Jahre aktive/passive Mitgliedschaft Jörg Gerlach, Werner Bock, Axel Brösche.  

Befördert wurde Ann-Christin Bergmann zur Oberfeuerwehrfrau.

Gemäß dem Niedersächsischen Brandschutzgesetz muss alle sechs Jahre der Ortsbrandmeister und der Stellvertreter durch geheime Wahl durch die aktiven Mitglieder berufen werden.  Der Ortsbrandmeister Stephan Alms sowie auch der Stellvertreter Dennis Jülke wurden wiedergewählt. Des Weiteren wurden auch die Schriftführerin Ann-Christin Bergmann, der Kassierer Hartmut Beier, der Gerätewart Dennis Jülke, der Sicherheitsbeauftragte Tobias Reimann und der Beisitzer Uwe Windhorn wiedergewählt.

Aktuell besteht die Wehr aus 256 Mitgliedern, davon 190 fördernde, 30 aktive Mitglieder, 17 Jugendlichen und 19 Kinderfeuerwehrmitgliedern.

Joachim Muth, Gemeindebrandmeister, lobte die gute Arbeit der Kameraden bei dem doch sehr vielfältigem Einsatzgeschehen.  Zum Bespiel  waren bei dem Großbrand in Wiehagen von Donnerstag bis Sonntag insgesamt 650 Feuerwehrkräfte im Einsatz, u.a. eben auch die Wehr aus Sachsenhagen - gemäß dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“.

 

Text/Bild:  Presseteam SG Sachsenhagen