Mannschaftstransportwagen in Dienst gestellt

Im Beisein zahlreicher Gäste und Förderer stellte die Feuerwehr Rehren einen Mannschaftstransportwagen (MTW) in Dienst. Das gebrauchte Fahrzeug war zuvor bei der Feuerwehr Seelze im Einsatz und wurde mit Unterstützung zahlreicher Sponsoren durch die Feuerwehr erworben.

MTW sind für die Feuerwehren wichtige Fahrzeuge. Feuerwehren mit Grundausstattung verfügen in der Samtgemeinde Nenndorf über Einsatzfahrzeuge, mit denen sechs Einsatzkräfte ausrücken können. Mit einem MTW ist es möglich, in Summe mehr als doppelt so viele Feuerwehrleute zu transportieren, ohne auf Privatfahrzeuge zurückgreifen zu müssen.

Ein weiterer Vorteil, wie Ortsbrandmeister Oliver Schwab und Samtgemeindebürgermeister Mike Schmidt betonten, entsteht für die Jugendarbeit. Musste bei Aktionen der Jugendfeuerwehr vorher auf das Einsatzfahrzeug zugegriffen werden, so kann nun der MTW für den Transport zu Wettbewerben und Ausflügen genutzt werden. Das Löschfahrzeug kann am Standort bleiben und steht für Einsätze zur Verfügung.

Wilfried Lockemann, in der Feuerwehr für die Kameradschaftskasse verantwortlich, schilderte den Zuhörern wie die Beschaffung ablief.

Ein Mitglied der Feuerwehr Rehren, das beim Bauhof in Seelze arbeitet erfuhr, dass die benachbarte Feuerwehr Seelze einen Mannschaftstransportwagen (MTW) verkaufen wollte. Im Kommando zögerte man nicht lange und beschloss den Wagen zu erwerben. Als während der Jahreshauptversammlung im Januar spontan Spendenzusagen abgegeben wurden, griff Lockemann diese Spendenbereitschaft auf und warb aktiv um Spenden. Rehrener Bürger und Firmen zögerten nicht lange und spendeten für die Feuerwehr.

Normalerweise ist die Samtgemeinde für die Anschaffung von Feuerwehrfahrzeugen zuständig. In 2015 beschaffte sie jeweils einen MTW für die Feuerwehren in Helsinghausen/Kreuzriehe und Waltringhausen. Da derzeit jedoch die Feuerwehrbedarfsplanung durchgeführt wird, wurden weitere Fahrzeugbeschaffungen zunächst ausgesetzt. Das Angebot war jedoch attraktiv, sodass man in Rehren nicht auf den Abschluss der Planungen warten wollte.

Die Samtgemeinde Nenndorf gliedert den MTW in den Feuerwehrfuhrpark ein und wird künftig für den Unterhalt aufkommen.

Der MTW verfügt bereits über eine Sondersignalanlage und eine Feuerwehrtechnische Ausstattung. In den nächsten Wochen wird noch ein Funkgerät eingebaut, damit das Fahrzeug voll einsatzfähig wird.

Text/Bild: M.Thiele Pressesprecher SG Nenndorf