×

Warnung

JFolder: :files: Der Pfad ist kein Verzeichnis! Pfad: /homepages/19/d28824790/htdocs/kfv/images/bilder/JHV2016/stadthagen/jhv_reinsen
×

Hinweis

There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/bilder/JHV2016/stadthagen/jhv_reinsen

Jahreshauptversammlung Ortsfeuerwehr Reinsen

 

Am Samstag begrüßte Ortsbrandmeister Nils Langhorst die Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung, eine Abordnung der Jugendfeuerwehr und die fördernden Mitglieder zur Jahreshauptversammlung 2015. Viel Besuch hatte die Feuerwehr Reinsen an diesem Abend; neben dem Bürgermeister Oliver Theiß, den Stadträtinnen Ulrike Koller und Ingrid Bodenstein sowie der Ortsvorsteherin Ute Hartmann-Höhnke auch den Abschnittsleiter Nord Uwe Blume, den Stadtbrandmeister Rolf Bruns und den Stadtjugendwart Markus Schade.

Ortsbrandmeister Langhorst eröffnete die Sitzung mit dem Tätigkeitsbericht aus 2015. Die derzeit 31 Mitglieder der Einsatzabteilung leisteten viele Übungs- und Einsatzstunden. 11 direkte Einsätze waren im letzten Jahr abzuarbeiten, sowie Übungsstunden im Bereich des Atemschutzes, der Brandbekämpfung und der technischen Hilfeleistung. An der neuen Feuerlöschpumpe wurde geschult und einige Rettungs – und Zugübungen durchgeführt.

Das leidige Thema wie immer: Persönliche Schutzausrüstung der Kameraden. Immer noch nicht umgesetzt und mittlerweile seit vielen Jahren versprochen. Schon der Vorgänger von Langhorst hat sich dafür stark gemacht. Genutzt hat es bisher nicht viel, was Stadtbrandmeister Bruns in seinen Grußworten auch aufnahm und konterte: „Es sei in ausreichender Menge PSA angeschafft worden“. Wir sind mittlerweile „gespannt“ entspannt.

Auch Bürgermeister Theiß wendet sich mit Zukunftsthemen an die Anwesenden. Der Feuerwehrbedarfsplan wird sich positiv auswirken, da sei er sicher und bedankte sich mit Lob und einem kleinen Präsent bei den Kameradinnen und Kameraden. Er wies auch darauf hin, dass es bei der Feuerwehr Reinsen genügend Feuer für die Verwaltung gibt, gegen die sie sich wehren muss – Dadurch bekäme der Begriff „Feuerwehr“ eine neue Bedeutung, womit er die Konflikte innerhalb der Stadtfeuerwehr zur internen Lösung  an die Kameraden und den Stadtbrandmeister verwies.

Auch Ute Hartmann-Höhnke bedankte sich bei der Einsatzabteilung für die Unterstützung der Ortsgemeinschaft und die geleisteten Dienste und Einsätze.

Einige Wahlen, Ehrungen und Beförderungen standen zum Ende der Versammlung im Mittelpunkt. Hier wurde Sonja Schulz als erste Kameradin zur Feuerwehrfrau befördert und Ehre, wem Ehre gebührt: der langjährige Kamerad, ehem. Ortsbrandmeister und heute immer noch Berater des Ortskommandos Wolfgang Wehlauch wurde zum Ehrenbrandmeister ernannt. Die Kameraden Friedrich Wehmhöfer, Björn Biermann, Torben Homm und Christian Heurich bekamen Ehrungen für 40 Jahre, bzw. 25 Jahre Dienst in der Feuerwehr Reinsen.

Um 19.15 Uhr endete der offizielle Teil der Sitzung und Ortsbrandmeister Langhorst eröffnete den geselligen Teil des Abends.

Bild/Text: FF Reinsen

{gallery}bilder/JHV2016/stadthagen/jhv_reinsen{/gallery}