×

Warnung

JFolder: :files: Der Pfad ist kein Verzeichnis! Pfad: /homepages/19/d28824790/htdocs/kfv/images/bilder/JHV2016/niedernwoehren/jhv_pollhagen
×

Hinweis

There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/bilder/JHV2016/niedernwoehren/jhv_pollhagen

Junges Führungsduo in der Feuerwehr Pollhagen

Martin Möller-Lindenberg löst Frank Pietsch nach 24 Jahren als Ortsbrandmeister ab

In der Führung der Ortswehr Pollhagen der Freiwilligen Feuerwehr der Samtgemeinde Niedernwöhren hat ein echter Generationswechsel stattgefunden. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Martin Möller-Lindenberg (28 Jahre alt) wurde von der Versammlung zum Ortsbrandmeister gewählt, zu seinem Stellvertreter Stefan Schneider (32 Jahre alt). Neuer Kassenwart ist Jannik Baade. Gemeindebrandmeister Dieter Kappmeier bezeichnete den scheidenden Ortsbrandmeister als „Ortsbrandmeister-Urgestalt“ und Samtgemeindebürgermeister Marc Busse lobte ihn ausdrücklich für die Kontinuität, die Frank Pietsch sechs Jahre als stellvertretender Ortsbrandmeister und vor allem 24 Jahre als Ortsbrandmeister wahrte, und hofft, dass das neue junge Führungsduo selbige fortführen wird und überreichte Frank Pietsch eine Dankurkunde. Martin Möller-Lindenberg übernahm im Einvernehmen mit seinem Vorgänger gleich nach der Wahl die Versammlungsleitung und kündigte an, dass er die Feuerwehr in bewährter Weise fortführen möchte und, dass trotz des Generationswechsels die vielen Erfahrungen seines Vorgängers nicht verloren gingen, da er den Rat seines Vorgänger sicher ab und zu konsultieren würde. Pietsch ermutigte seinen Nachfolger und die Ortswehr: „Macht was draus, ihr habt alle Möglichkeiten“. Sichtlich erfreut zeigte sich Frank Pietsch als Martin Möller-Lindenberg ihm im Namen der Ortswehr einen Motorrad-Gutschein zur Wiederauflebung Franks alten Hobbies überreichte.

Frank Pietsch hob als Beispiel für die Tagesverfügbarkeit den Einsatz am 14.12.2015 hervor: An einem Montag Morgen gegen 10:15 Uhr, also zur „besten Arbeitszeit“ waren 43 Feuerwehrfrauen- und Männer der Ortswehren Hülshagen, Meerbeck-Niedernwöhren, Nordsehl-Lauenhagen und Pollhagen in einem Schiffsbrandeinsatz in Pollhagen. Davon waren allein 11 Einsatzkräfte aus Pollhagen: „Wir brauchen die großen und die kleinen Ortswehren in der Samtgemeinde Niedernwöhren, um die Tagesverfügbarkeit zu sichern!“ Des Weiteren rückte die Ortswehr zu fünf technische Hilfeleistungen, einem Bootseinsatz und vier Brandsicherheitswachen aus. Zusätzlich zu den 248 Einsatzstunden leiste die Ortswehr 1865 Stunden im allgemeinen Dienst, wobei zwei Einsatzübungen, die Fortbildung der Atemschutzgeräteträger in Landesbergen und Übungen mit dem in Pollhagen stationierten Boot hervorgehoben wurden. Bezogen auf das Jahr 2014 ist das ein Zuwachs von 58% im Einsatz und 7% im Dienstbetrieb.

Tobias Thiel absolvierte den Atemschutzgeräteträgerlehrgang an der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Stadthagen. An der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Celle absolvierte Stefan Schneider den Lehrgang Gruppenführer Teil 1 und Martin Möller-Lindenberg den Gruppenführer Teil 2. Sämtliche Sprechfunker der Ortswehr nahmen an der Umschulung zum neu-eingeführten Digitalfunk (wir berichteten) teil.

Frank Pietsch beförderte Corvin Abel, Tobias Thiel und Christian Schmelzkopf zu Oberfeuerwehrmännern. Gemeindebrandmeister Dieter Kappmeier beförderte Martin Möller-Lindenberg zum Löschmeister.

Die Jugendfeuerwehr setzte ihre Erfolgsserie fort: Seit 2000 stellte eine Gruppe der Jugendfeuerwehr den Sieger des jährlichen Wettbewerbs der Samtgemeindejugendfeuerwehr, im letzten Jahr belegten die drei Wettbewerbs-Gruppen sogar die ersten drei Plätze. Auf dem Kreiswettbewerb belegten die erfolgreichen Jugendfeurwehrmitglieder die Plätze 3, 7 und 12 von 67, beim Bezirkswettbewerb die Plätze 11 und 26 von 63.

Für 25 Jahre fördernde Mitgliedschaft wurden Stephan Gaida, Frank Knipping, Uwe Koller, Bernd Pöhler und Axel Rösemeier-Scheumann, für 40 Jahre fördernde Mitgliedschaft Andreas Berg, Anna Bruns, Helmut Janzen, Frank Möller, Bernd Röhrkasse, Horst Wilkening, Mathias Winkelhage und für 60 Jahre fördernde Mitgliedschaft wurden Horst Klinkert, Heinrich Stahlhut und Walter Winkelhake mit der entsprechenden Ehrennadel für fördernde Mitglieder des Landesfeuerwehrverbandes geehrt. Dieter Kappmeier ehrte stellvertretend für den Kreisfeuerwehrverband Mathias Winkelhake mit dem Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen für 40-jährige Mitgliedschaft als ehemaliges Mitglieder der Einsatzabteilung. Mathias Winkelhake war von 1986 bis 1992 Ortsbrandmeister und anschließend in den vergangenen 23 Jahren Kassenwart der Ortswehr Pollhagen.

Zm Jahresende 2015 gehörten der Ortswehr 161 fördernde Mitglieder, 36 Einsatzkräfte (davon 6 weiblich), 7 Mitglieder in der Alters- und Ehrenabteilung, 29 Jugendfeuerwehrmitglieder (davon 13 weiblich) und 6 Kinderfeuerwehrmitglieder (davon 3 weiblich) an. Dies sind insgesamt 7 Mitglieder mehr als Ende 2014.

 

Text/Bild: M.Jedamzik

 

{gallery}bilder/JHV2016/niedernwoehren/jhv_pollhagen{/gallery}