Fahrzeug brennt in Haster Feldmark aus

Zu einem brennenden Fahrzeug alarmierte die Integrierte Regionalleitstelle Schaumburg/Nienburg den Löschzug Nord. An der Einsatzstelle fanden die Feuerwehrleute einen Pkw im Vollbrand vor.

Ein Landwirt war mit seinem Pkw in der Feldmark Höhe des Reddinger Bruchs unterwegs, als plötzlich Rauch aus dem Motorraum aufstieg. Da er kein Mobiltelefon dabei hatte, musste er zu Fuß zu den ersten Häusern laufen, um von dort aus die Feuerwehr zu alarmieren.

Sofort nach der Ankunft begannen die Einsatzkräfte aus Haste, Hohnhorst und Rehren mit der Brandbekämpfung. Dazu nahm ein Trupp unter Atemschutz ein Schaumrohr vor. Das Wasser kam aus dem Tank des Haster Tanklöschfahrzeuges. Nach kurzer Zeit war das Feuer unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten waren ebenfalls schnell erledigt.

Im Einsatz waren etwa 20 Feuerwehrleute mit vier Fahrzeugen.

 

Text: M.Thiele Pressesprecher SG Nenndorf

Fotos: E. Lobenstein / U. Stanke