Mitternächtlicher Verkehrsunfall in Meerbeck

Ein Personenkraftwagen und drei Personen betroffen

Meerbeck. Am 28.12.2015 um 00:01 Uhr sind drei Ortswehren der Freiwilligen Feuerwehr der Samtgemeinde Niedernwöhren zu einem Verkehrsunfall auf der Hobbenser Straße zwischen Meerbeck und Hobbensen alarmiert worden. Bei dem Unfall ist ein Personenkraftwagen mit drei Insassen verunglückt.

Die Feuerwehr sicherte das Fahrzeug, das an einem Baum über einem Graben zum Stehen gekommen ist, zunächst ab, um die Position des selbigen zu stabilisieren. Dann befreiten die Einsatzkräfte die Personen in Absprache mit der Notärtztin mittels eines hydraulischen Rettungssatzes (Rettungsschere, Rettungsspreizer und Rettungszylinder). Kurz nach 01:00 Uhr konnte die letzte Person befreit und wenig später aus dem Fahrzeug gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden. Darüber hinaus sperrte die Feuerwehr die Straße vollständig, setzte Lichtmasten ein, um die Einsatzstelle zu beleuchten und baute vorsorglich einen Löschangriff auf. Die Feuerwehr hat der Polizei gegen 01:40 Uhr die Einsatzstelle übergeben.

Im Einsatz waren insgesamt 94 Feuerwehrfrauen und -männer der Ortswehren Hülshagen, Nordsehl-Lauenhagen, Meerbeck-Niedernwöhren und der Freiwilligen Feuerwehr Enzen (Freiwillige Feuerwehr Stadthagen) mit insgesamt elf Einsatzfahrzeugen, sowie Polizei und Rettungsdienst.

 

Bilder: Dennis Heumann

Text: Michael Jedamzik