Heizöl sorgt für eine Gewässerverunreinigung
 
Am Sonntagmorgen alarmierte die Integrierte Regionalleitstelle Schaumburg/ Nienburg die Feuerwehr Wölpinghausen mit dem Stichwort " Gewässerverunreinigung ". Beim Eintreffen der Feuerwehr am Schadensort stellte man größere Mengen Heizöl auf dem Graben fest und errichtete sofort eine provisorische Ölsperre. Von der Feuerwehr Sachsenhagen wurden umgehend Ölsperren aus Vlies sowie ein spezielles Bindemittel für Gewässer geholt. An insgesamt drei Stellen wurden die Ölsperren von der Feuerwehr gesetzt, um ein weiteres ausbreiten des Heizöls zu verhindern. Nach etwa eineinhallb Stunden wurde die Einsatzstelle an die untere Wasserbehörde übergeben und alle Kräfte rückten wieder ein.
 
 
Bild/Text: S.Geist SG Sachsenhagen