×

Warnung

JFolder: :files: Der Pfad ist kein Verzeichnis! Pfad: /homepages/19/d28824790/htdocs/kfv/images/bilder/sonstiges/niedernwoehren/fackelmarsch_nordsehl
×

Hinweis

There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/bilder/sonstiges/niedernwoehren/fackelmarsch_nordsehl

Nordsehler Fackelmarsch für Jung und Alt

Osterfeuer durch Fackeln entzündet

Am Samstag den 04.04.2015 wurde in Nordsehl zum wiederholten male ein Fackelmarsch zum obligatorischen Osterfeuer am Bürgerhaus Nordsehl durchgeführt. Die Feuerwehr Nordsehl-Lauenhagen, die den Fackelmarsch für die Kinder und Jugendlichen in Nordsehl durchgeführt hat, konnte sich einer großen Beteiligung erfreuen. 35 Kinder mit ihren Eltern und Großeltern nahmen an dem 2. Nordsehler Fackelmarsch teil. Die Kinder konnten für einen kleinen Obolus eine Fackel bei dem stellvertretendem Ortsbrandmeister Gregor Zimmermann erwerben. Nachdem die Fackeln verteilt waren und jeder eine hatte, zündete der stellvertretende Orstbrandmeister diese mithilfe eines Brenners an. Der Fackelmarsch startete am Rückhaltebecken „Auf den Hollen“ und führte Jung und Alt durch die Siedlung, vorbei am Schipperkamp und dann geradewegs zum Bürgerhaus. Dort angekommen, konnten die Kleinen dann Feuerschalen, welche gefüllt mit Holz und Stroh waren, mithilfe der Fackeln entzünden. „Es war mal wieder ein Riesen Erfolg“ so Zimmermann. Die Feuerwehr Nordsehl-Lauenhagen, die schon seid Jahren eine erfolgreiche Zusammenarbeit in der Jugendabteilung betreibt, hofft auch dieses Jahr wieder neue Kinder und Jugendliche für die Feuerwehr begeistern zu können. „Schön ist es, wenn die Kinder mit Leuchtenden Augen das Feuerwehrauto betrachten“ sagte Gregor Zimmermann. Für Essen und Trinken sorgten die Aktiven Kameraden der Ortsfeuerwehr Nordsehl-Lauenhagen. Nach dem anstrengen Marsch, bekamen die Kinder noch ein Überraschungs-Ei und so konnte der Abend für Jung und Alt in schöner Atmosphäre ausklingen. Alle waren zufrieden. Nachdem dann das „große“ Feuer entzündet wurde, konnte sich auch Gregor Zimmermann dem Anblick bei schönen Gesprächen widmen. Wie der Fackelmarsch nächstes Jahr gestaltet wird, steht noch nicht fest. Sicher ist, es wird einen geben.

 

{gallery}bilder/sonstiges/niedernwoehren/fackelmarsch_nordsehl{/gallery}

 

(Bild/Text: Dennis Heumann Stellv. Gemeindepressewart SG Niedernwöhren)