×

Warnung

JFolder: :files: Der Pfad ist kein Verzeichnis! Pfad: /homepages/19/d28824790/htdocs/kfv/images/bilder/uebungen/rinteln/frueh_uebung
×

Hinweis

There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/bilder/uebungen/rinteln/frueh_uebung

Frühjahrsübung der Ortsfeuerwehr Rinteln

Für den Ernstfall geprobt bei der Firma Polyform in der Heisterbreite / Rinteln

 

Bei der Ortsfeuerwehr Rinteln ist es Tradition die Winterzeit, in welcher man dem Wetter angepasst theoretische Ausbildung im Feuerwehrhaus vollzieht, mit einer „Frühjahrsübung“ zu verabschieden. Mit den ersten Sonnenstrahlen kommt sozusagen auch wieder die Zeit der praktischen Ausbildung und mit dieser Übung wird traditionell gestartet.

Am Freitag, 06.03.2015, war es soweit. Um 19 Uhr sammelten sich die mit gesamt 40 Personen besetzten Einsatzfahrzeuge der Ortsfeuerwehr Rinteln an einem definierten Sammelplatz und warteten auf ihren Einsatzbefehl.

Es ging zur Firma Polyform in die Heisterbreite. Angenommen wurde, dass in einem Gebäude, in welchem sich Büro- sowie Aufenthaltsräume befinden und das direkt an die Produktion angrenzt, ein Feuer ausgebrochen ist. Gesamt sechs Personen wurden vermisst. Gemimt wurden diese von Jugendfeuerwehrmitgliedern aus der Ortsfeuerwehr Rinteln, welche diesen Job immer wieder gerne und mit viel Spaß an der Sache übernehmen. Gut versteckt wartete der Feuerwehrnachwuchs also auf seine Rettung.

Unter den interessierten Augen von Seniorchef Herr Strunk sowie einigen Mitarbeitern der Firma Polyform arbeiteten die Feuerwehrleute routiniert das Szenario ab.

Nach und nach rückten die Löschfahrzeuge an, nahmen das Firmengelände in Beschlag. Menschenrettung hat die oberste Priorität und daher musste es schnell gehen.  Umgehend gingen die Atemschutzstrupps in das Gebäude vor um die Vielzahl an Vermissten aufzufinden sowie in Sicherheit zu bringen. Dies gelang auch entsprechend schnell. Der Verletztensammelplatz füllte sich nach und nach.

Da das Feuer drohte auf die Produktion überzugehen und es galt dies zu verhindern, musste abgeriegelt werden. Mittels Hydroschildern sowie Wenderohr von der Drehleiter aus gelang die Abriegelung. Die Wasserversorgung wurde ebenfalls parallel sicher gestellt.

Zügig hatte man die Lage im Griff und das Übungsziel galt als erreicht. Somit konnte das Übungsende befohlen werden und es wurde wieder eingeräumt.

Zur Manöverkritik in einer Produktionshalle der Firma Polyform fanden sich alle abschließend zusammen. Ortsbrandmeister Thomas Blaue zeigte sich zufrieden mit dem Verlauf der Übung. Er betonte, dass wenn die Feuerwehr kommen muss diese das Sagen auf dem Firmengelände hat. Bei der Firma Polyform klappt die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr wunderbar und besonders unproblematisch. „Es liegt hier eine besonders hohe Brandlast aufgrund der Materialen welche verarbeitet werden vor und daher üben wir hier immer wieder gerne, da dies auch wichtig ist. Die Firma Polyform ist im Bereich Vorbeugendem Brandschutz absolut ein Vorzeigebetrieb.“ so Thomas Blaue. Seniorchef Herr Strunk dankte für den Besuch der Feuerwehr und betonte, dass er hoffe es bleibe bei Übungen auf dem Firmengelände.

Abschließender Dank gilt der Firma Polyform für die Möglichkeit dort zu üben und weiter für die außerordentliche Gasfreundlichkeit sowie das leckere Abendessen.

{gallery}bilder/uebungen/rinteln/frueh_uebung{/gallery}