×

Warnung

JFolder: :files: Der Pfad ist kein Verzeichnis! Pfad: /homepages/19/d28824790/htdocs/kfv/images/bilder/sonstiges/paul_will_leben
×

Hinweis

There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/bilder/sonstiges/paul_will_leben

Hilfsbereitschaft pur für Paul…

Ortsfeuerwehr Rinteln unterstützte Registrierungsaktion der DKMS

Der Sonntag, 19.07.2015, stand voll im Namen des kleinen, an Blutkrebs erkrankten Paul beziehungsweise der Aktion zur Gewinnung neuer potentieller Stammzellenspender, welche in Todenmann statt fand.

Seit Wochen wurde die Registrierungsaktion von der KiTa am Kreiskrankenhaus gemeinsam mit der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei vorbereitet. Denn Fakt ist Paul braucht eine Stammzellenspende und bis dato wurde kein passender Spender weltweit gefunden.

Die Ortsfeuerwehr Rinteln war sofort Feuer und Flamme für diese so wichtige Aktion. Umgehend setzte man sich mit der Leiterin der Registrierungsaktion, Catrin Witt von der KiTa am Kreiskrankenhaus, in Verbindung. Viele Aufgaben galt es zu verteilen und so packten die ehrenamtlichen Helfer aus der Kernstadt fleißig mit an.

Bei der Vorbereitung (Aufbau sowie Beschaffung Getränke), der Durchführung (Datenerfassung, Zwischenkontrolle) sowie den Nachbereitungen (Abbau) standen die Kameraden tatkräftig zur Seite.

Auch das wichtige Thema Finanzierung der Registrierungsaktion wurde ernst genommen. So konnte die Ortsfeuerwehr Rinteln gesamt 600€ an das Spendenkonto überweisen.

Gemeinsam rückten die Brandschützer außerdem zur Registrierung am Sonntag in Todenmann an. Ortsbrandmeister Thomas Blaue mit gutem Beispiel voran durchlief einer nach dem anderen das Prozedere der Registrierung.

Allgemein war es überwältigend zu sehen wie viele Feuerwehren sich auf den Weg nach Todenmann gemacht hatten um dem damals als kleinsten Feuerwehrmann der Stadt Rinteln bekannt gewordenen  Paul  zu helfen. So sah man Kameraden aus Porta-Westfalica, Rodenberg, Bückeburg, Möllenbeck und vielen anderen Wehren.

Gesamt warten 2.204 Menschen dem Aufruf gefolgt. Die Erwartungen wurden mehr als übertroffen. Die Welle an Hilfsbereitschaft und diese hoffnungsvolle, friedliche Atmosphäre in der Turnhalle Todenmann war sowieso mehr als wundervoll.

Nun bleibt nur noch die Hoffnung und zwar, dass ein passender Spender gefunden werden konnte. Die Ortsfeuerwehr Rinteln ist in Gedanken bei Paul sowie seinen Eltern. Wenn wir nicht grade Einsätze abarbeiten werden wir auf jeden Fall fleißig die Daumen drücken, dass alles gut wird.

Wir sind jetzt schon voller Vorfreude darauf Paul  hoffentlich wieder am Feuerwehrhaus begrüßen zu dürfen, seine leuchtenden Augen zu sehen wenn er die Löschfahrzeuge besteigt und mit ihm gemeinsam zu bejubeln, dass er den Blutkrebs erneut besiegen konnte. Es gäbe grade keinen schöneren Gedanken für uns. In diesem Sinne: „ALLES GUTE klein Paul…“

Text/Bild: S. Morawetz Presse Ortsfeuerwehr Rinteln

{gallery}bilder/sonstiges/paul_will_leben{/gallery}