×

Warnung

JFolder: :files: Der Pfad ist kein Verzeichnis! Pfad: /homepages/19/d28824790/htdocs/kfv/images/bilder/einsaetze/advent
×

Hinweis

There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/bilder/einsaetze/advent

Adventsbrunch im Feuerwehrhaus

Feuerwehr veranstaltet Adventsbrunch /
Dank an die Familie für Unterstützung

 

Sie sind nur wenige Zentimeter groß und recht unscheinbare graue Rechtecke. Zahlreiche Bückeburgerinnen und Bückeburger tragen sie am Gürtel, teilweise in Ledertaschen verpackt. Es handelt sich um die Digitalen Meldeempfänger der neun Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Bückeburg. Über diese kleinen Geräte werden die Einsatzkräfte von der Leitstelle in Stadthagen zum Einsatz gerufen, wenn ihre Hilfe benötigt wird. In diesem Jahr ganz besonders oft. Rund 200 Mal war der Einsatz der ehrenamtlichen Einsatzkräfte erforderlich.

Oftmals werden die Kameraden dabei vom gemeinsamen Mittagessen mit ihrer Familie weggeholt oder ein geplanter Familienausflug muss aufgrund eines Einsatzes verschoben werden. Ohne die große Unterstützung der Familienangehörigen wäre dieses ehrenamtliche Engagement nicht machbar.

Aus diesem Grund veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg – Stadt am 4. Adventssonntag ihren Adventsbrunch. Die Feuerwehrkameraden kamen mit Partner und Kinder zu einem gemütlichen Frühstück im Feuerwehrhaus. Egal ob Conflakes, Wurst, Marmelade, Mett oder Süßspeisen für alle Geschmäcker war etwas dabei.

In gemütlicher Runde konnten so die ehrenamtlichen Einsatzkräfte mit ihren Familienangehörigen das Dienstjahr ausklingen lassen. Neben netten Gesprächen gab es auch für die Familienangehörigen die Möglichkeiten die Kameraden des Partners kennen zu lernen. „Wir veranstalten einen solchen Brunch etwa 4 mal im Jahr, dieses Jahr erstmalig als Adventsbrunch“ erklärt Sven Petter.
Mit dieser Veranstaltung wollen die Einsatzkräfte ihren Angehörigen Danke sagen für die Unterstützung im ganzen Jahr.

Kurz nach 12 Uhr wurden die anwesenden Kinder zusammen gerufen. Erschrocken stellten die Organisatoren fest, dass der Weihnachtsmann sich verspätet hat. „Er wollte schon längst hier sein.“, erklärt Kristina Rust den Kindern und begibt sich zu gleich auf die Suche mit den Kindern.

Nach einiger Zeit kehrte der Suchtrupp zurück ins Feuerwehrhaus in der Röntgenstraße, leider ohne Weihnachtsmann. Wie jedoch der Zufall spielt, war dieser in der Zwischenzeit im Feuerwehrhaus ankommen. „Aus Termingründen konnte er allerdings nicht warten. Seine Rentiere haben noch nichts zu essen gehabt.“ erklären Boris Mühlhausen und Moritz Gumin den Kindern. Sie haben vom Weihnachtsmann den Auftrag bekommen gehabt, die Bescherung der Kinder zu übernehmen.

Mit vollem Krafteinsatz brachten die beiden Weihnachtsmannvertreter den großen Geschenkesack in den Raum. Sehr Unterhaltsam erhielten die Mädchen und Jungen ihre vorweihnachtlichen Präsente. Nicht nur die Kinder, auch die Erwachsenen hatten sichtlich Spaß an der Darbietung.

Während die Kinder ihre Präsente ausprobierten, ließen die Eltern den Adventsbrunch bei besinnlichen Gesprächen ausklingen. „Der Brunch war wieder einmal sehr gut besucht. Es ist eine feste Größe in unserem Terminkalender geworden.“ erklärt Petter abschließend.

 

Text und Bilder: Steffen Titze, Stadtpressewart Feuerwehr Bückeburg

{gallery}bilder/einsaetze/advent{/gallery}